19th Ave New York, NY 95822, USA
Was ist eigentlich Online oder Digital Marketing?

Der Terminus “Online Marketing” ist in aller Munde. Digitales Marketing ist heutzutage nicht mehr aus der Marketinglandschaft wegzudenken. Die Marktanteile steigen stetig an. Aber was ist das eigentlich? Online Marketing umfasst alle Maßnahmen, die darauf abzielen, eine Marke, ein Angebot oder ein Produkt über digitale Kommunikationswege zu präsentieren. Die Attraktivität liegt besonders in der hohen Messbarkeit und Analysemöglichkeit von zB. Kampagnenreichweite oder Kundenverhalten und die Möglichkeit in kurzer Zeit ein Bild darüber zu erhalten, wer zu den eigenen Kunden*innen und manchmal noch wichtiger, wer (noch) nicht zu den eigenen Kunden*innen zählt.

Warum Online Marketing?

Online Marketing stellt die beste Möglichkeit dar, zielgerichtet Deine Kunden*innen anzusprechen. Durch Targeting können beliebige Zielgruppen zB Alters- oder Berufsgruppen, Interessensgemeinschaften etc. granular und spezifisch adressiert werden.

Online Marketing schafft die Möglichkeit, direkt mit Deinen Kunden*innen zu interagieren und somit eine besonders enge Bindung zu kreieren. Laufend gesammelte Informationen lassen Kundenkategorien entstehen, die ersichtlich machen, über welche Kanäle oder mit welchen Nachrichten bzw. Kampagnen Du die größte Wirkung erreichen kannst.
Durch Personalisierungen und laufende Optimierungen können somit Produkte schnell und flächendeckend Bekanntheit generieren.
Die besonders hohe Budget-Flexibilität macht Online-Marketing für alle Geschäftsfelder und Unternehmensgrößen besonders geeignet.

Es gibt aber ein paar Dinge, auf die Du unbedingt achten solltest:

Spamming
Spamming bezeichnet das zu häufige verteilen gleicher Informationen. Egalin welchem Bereich Du Dich betätigst, lass Dich nicht dazu verführen, alle Informationen auf allen Plattformen zu posten. Es ist wichtig die richigensozialen Medien für die richtigen Zwecke zu nutzen.

Inkonsitentes Posting
Es ist wichtig, zu Wissen, wie oft in welchen Medien gepostet werden soll. Zu viel oder zu wenig – beides kann hier negative Auswirkungen haben.

Social Media vs. Website
Man darf nicht aus dem Auge verlieren, dass soziale Plattformen anders „denken“ als Deine eigene Website – es gibt andere Regeln die zu beachten sind, andere Trends, die verfolgt werden. Trotz allem darf allerdings im Content kein Bruch passieren – letztendlich soll auf allen Kanälen ein einheitliches Bild geliefert werden.

Welche Online Marketing Instrumente für Dein Unternehmen den höchsten Output liefern, wie du Deine Kunden*innen binden und Neukunden*innen gewinnen kannst – das besprechen wir am besten in einem unverbindlichen, kostenlosen Erstgespräch.

Photo by Dominika Roseclay from Pexels

Leave a comment

Datenschutz Einstellungen
Wenn Sie unsere Website besuchen, können über Ihren Browser Informationen von bestimmten Diensten gespeichert werden, in der Regel in Form von Cookies. Hier können Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern. Bitte beachten Sie, dass das Blockieren einiger Arten von Cookies Ihre Erfahrung auf unserer Website und die von uns angebotenen Dienste beeinträchtigen kann.